Information zur NÖ Bauordnung

Augenschein statt verpflichtender Bauverhandlung

Grundsätzlich ist nach den neuen Bestimmungen keine Bauverhandlung mehr vorgesehen. Wenn dies erforderlich sein sollte, kann jedoch die Baubehörde jederzeit bei Bedarf einen Augenschein durchführen. Parteien und Nachbarn werden dadurch grundsätzlich in ihren Rechten nicht geschmälert: Alle Betroffene erhalten ein umfassendes Einsichtsrecht in die Antragsunterlagen. Einwendungen können nach wie vor direkt bei der Baubehörde vorgebracht werden. Ziel dieser Bestimmung ist nicht nur eine deutliche Verfahrensvereinfachung, sondern gleichzeitig auch eine Verfahrensbeschleunigung.  

Regelung: § 21 BO

 

Weitere Informationen unter:

https://www.wko.at/service/noe/verkehr-betriebsstandort/noe-bauordnungsnovelle-2017.html